3.1 Leitungen Hydraulik: Metall und Schlauch, ABC (Active Body Control) R230.4:
z.B. SL55AMG: 230.474 - 7/2002

sl55amg-leitung-1.htm: Letzte Änderung am 14.06.2020 / 28.05.2020 / 15.02.2020 / Beginn 05.06.2017 Copyright Dr. Juliane Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. DSGVO

Startseite - Stichwörterverzeichnis Webseite
Motor M113.99# - Stichwörterverzeichnis R230

Stichwörterverzeichnis: ABC R230 - Gesamtübersicht: ABC R230

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur, nur eine Literatursammlung.
Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten!
Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder bzw. meine Teileangebote.

Arbeiten am Fahrzeug erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen
oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher ausdrücklich
jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.
Übersicht: 6.1 Leitungen: Metall und Schlauch ABC (Active Body Control) R230.4:

siehe auch die Dokumentation Hydraulikleitungen.
1. Einführung ABC-Hydraulikleitungen:
2. Übersicht 230: Typ / Aggregat:
2.1 Druckschläuche ABC:
2.2 Verpressung Vorlaufleitung:
2.3 Verpressung Vorlaufleitung aufgeschnitten:
2.4 Verpressung Rücklauf:

3. Übersicht EPC-Net-Bilder Hydraulikleitungen ABC R230:
3.1 Übersicht Ersatzteilnummern EPC-Net-Gruppe 32/290/8: (leitung2.htm)
3.2 Übersicht Ersatzteilnummern EPC-Net-Gruppe 32/290/10: (leitung3.htm)
3.3 Übersicht Ersatzteilnummern EPC-Net-Gruppe 32/290/9: (leitung4.htm)
3.4 Übersicht Ersatzteilnummern EPC-Net-Gruppe 32/290/11: (leitung5.htm)

4. ABC Hydraulik: Druck ablassen:
4.1 Entlüfter:
4.2 Anzugsmomente Verschraubungen ABC-Hydraulikleitungen:
4.3 Entlüften / Zischgeräusche:
Gesamt-Übersicht ABC :

1.Einführung:
1.1 Technische Grundlagen: Federbein Vorderachse:
1.2 Hydraulikschema ABC:
2. Wartung:
3. Federbein:
4. Federbein Hydraulik:
5. Tandempumpe:
6. Hydraulik-ABC-Leitungen:
7. Druckspeicher, Druckversorgung:
8. Ventileinheiten: Sperr- und Regelventile:
9. Plungersensor VA:
10. Sensoren Fahrwerk:
11. Vermessung ABC-Fahrwerk



Roadmap - Dokumentationen:

Bauteile von A - Z:

Tabelle - Arbeitsanleitungen - SL55AMG - G55AMG:

Sl55AMG
1. Einführung ABC-Hydraulikleitungen: top

Die Hydraulikleitungen des ABC-Fahrwerkes sind ein kompliziertes Hoch- und Niederdruckleitungssystem.
Das Saugdrosselventil regelt die angesaugte Ölmenge der Tandempumpe.

Hochdruckbereich (bis 200 bar): Die Tandempumpe ist mit den Druckspeichern und Ventilblöcken mit Regel- und Sperrventilen verbunden.
Ein reduzierter Druck (50-80 bar) liegt bei den hydraulischen Federbeinen vor. Der Niederdruckbereich (10 bar) verbindet den
Rücklauf von den Ventilblöcken mit dem Rücklaufspeicher (53).
Fast drucklos sind Ölkühler und Ölfilter mit dem Vorratsbehälter.
Beim Motorstart und Hochheben auf Stufe 2 werden aus dem Vorratsbehälter die Druckspeicher (bis zu 1,5 Liter) und die Plungerzylinder in den
vier Federbeinen (bis zu ca. 50 ml) gefüllt. Während des Fahrbetriebes sind die Öl-Volumenströme in den Plungerzylindern der Federbeine gering
(Größenordnung etwa 200 ml), der stationäre Druck im Plungerzylinder liegt im Bereich von 50 bis 80 bar.

Hydraulikschema und die Legende dazu sind hier:
2. Übersicht 230 (Typ/Aggregat): GF00.10-P-0025-02U

Je nach Baumuster und Modelljahr wurden die ABC-Leitungssysteme sehr unterschiedlich verbaut.
2.1 Druckschläuche ABC: top

Hoch- (Vorlaufleitung) und Niederdruckschläuche (Rücklaufleitung) sind durch die Art der Verpressung am Übergang vom Schlauchende zum Stahlrohr,
glatt (Stahl) oder Riffelung (Aluminium), unterscheidbar. Am anfälligsten sind die Verpressungen der inzwischen bis zu 17 Jahre alten
Vorlaufleitungen (Hochdruckschläuche) beim SL55AMG mit ABC.

Der Maximaldruck von fast 200 bar liegt nur bei der Vorlaufleitung von der Tandempumpe zu den beiden Ventilblöcken vor. Die Leitungen bekommen
entweder eine Beule oder werden undicht oder der Schlauch platzt.

Die Bilder zeigen die schon längere Zeit bestehende Undichtigkeit an beiden Verpressungen beim mittleren Schlauchteil der Vorlauf-Leitung
Nr. 60 vom vorderen Ventilblock zum rechten Federbein (EPC-Bild Nr. 60, A2309976682) bei meinem SL55AMG.
defekte Hochdruck-Verpressung A2309976682 defekte Hochdruck-Verpressung A2309976682
2.2 Verpressung Vorlaufleitung: top

Neuer Schlauch: Daten auf Verpressung (Stahl): erste Zeile: A2309973282, 2. Zeile: AFS1 DN 10 166/11, 3. Zeile: ZGS0 0303 PD 439 BAR.
Auf dem Schlauch steht 03\11-11, CONTI-TCH-AFSI-10-. Der Schlauch ist recht steif, der Prüfdruck beträgt 430 bar.
Hochdruck-Verpressung A2309973282 Hochdruck-Verpressung A2309973282
2.3 Verpressung Vorlaufleitung aufgeschnitten: top

Von der defekten und ausgebauten Vorlaufleitung Bild-Nr. 60: Leitung vom Ventilblock vorne zum Federbein rechts:
mit Entlüftungsventil A2309976682 - 134,30 (alt: 113,50) Euro ohne MwSt. habe ich mit der Flex die mittlere dicke Schlauchleitung
mit den beiden undichten Verpressungen von den Stahlleitungen abgetrennt. Eine Verpressung habe ich mit der Flex aufgeschnitten.

Nun sieht man die Halterillen in der Verpressungshülse.
defekte Hochdruck-Verpressung A2309976682 defekte Hochdruck-Verpressung A2309976682 defekte Hochdruck-Verpressung A2309976682 defekte Hochdruck-Verpressung A2309976682
2.4 Verpressung Rücklaufleitung: top

weicher Schlauch: Daten auf Verpressung (Aluminium): 1. Zeile: A2309973382, 2. Zeile: TCH 005 12S PD 140 BAR 02.
Auf dem Schlauch steht: 1418, AEM/AEM 23/11-41 1017 CONTI TCH
Niederdruck-Verpressung A2309973382 Niederdruck-Verpressung A2309973382
3. Übersicht EPC-Net-Bilder Hydraulikleitungen ABC R230 (EPC-Net-Stand 4/2017): top

Das EPC-Net ist über die Mercedes-Clublounge für Mitglieder eines anerkannten Mercedesclubs zugänglich.

EPC-Net-Gruppe 32/290: Federn, Aufhängung und Hydraulik / Leitungsverlauf der Hydraulikanlage:
EPC-Net Gruppe 32/290/8 EPC-Net Gruppe 32/290/10
EPC-Net Gruppe 32/290/8 EPC-Net Gruppe 32/290/10
EPC-Net Gruppe 32/290/9 EPC-Net Gruppe 32/290/11
EPC-Net Gruppe 32/290/9 EPC-Net Gruppe 32/290/11
4. ABC Hydraulik: Druck ablassen: top

Achtung:

Vor dem Öffnen der ABC-Hochdruckleitungen noch 10 Minuten nach dem Abstellen des Motors warten, bis der Druck abgebaut ist: AR32.50-P-0001-01N.
4.1 Entlüfter: top

Es gibt je eine Entlüfterschraube (SW 11, M10x1, 20 Nm) an den Leitungen zu den Federbeinen. Es sind die gleichen Entlüfter
wie beim Bremssattel an der Vorderachse eines Geländewagens. Einen Schlauch aufstecken, Entlüfterschraube vorsichtig öffnen,
um ein zu schnelles Absinken der Karosserie zu vermeiden.

Hydraulikflüssigkeit mit einem PVC-Schlauch in einem Gefäß auffangen, entsorgen (2. Bild von H.Lapp, Danke!).

4. Bild: Entlüfter der Leitung Nr. 60 A2309976682 vom vorderen Ventilblock zum rechten Federbein
ABC-SL55AMG ABC-SL55AMG ABC-SL55AMG Entlüfterschraube VA rechts SL55AMG
4.2 Anzugsmomente Verschraubungen: ABC-Leitungen: top

siehe hier
4.3 Zischgeräusche - Entlüften: top

Gibt es nach dem Wechsel eines Federbeins von der vorderen (Y36/1) oder hinteren Ventileinheit (Y36/2) Zisch- oder Pfeifgeräusche,
so ist Luft im System: Motor sofort abstellen. Dann sind die Sperrventile geschlossen. Fahrzeug auf Hebebühne so anheben,
dass die vier Federbeine entlastet sind.
ABC-SL55AMG
Es gibt insgesamt vier Entlüfterschrauben nach den Sperrventilen in den Leitungen zum Federbein. Die Entlüfterschraube (Bild roter Pfeil)
vorsichtig öffnen (Ring-oder Ratschenschlüssel SW11) bis die Hydraulikflüssigkeit langsam ausströmt.

siehe ABC-System befüllen/entlüften: AR32.50-P-0021N und AR32.50-P-0021-01N

Auch nach dem Wechsel der Tandempumpe muss das ABC-System manuell mit Druck beaufschlagt werden, siehe
Tandempumpe in Betrieb nehmen.

Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:

top