Scheibenbremse vorne
463: z.B. G270CDI, G55AMG:

tipp28vo.htm: Letzte Änderung am 29.06.21/20.04.21/04.08.16/29.04.16/15.01.15/06.05.14/25.10.2007 (C) Dr. Juliane Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. DSGVO

Startseite - Stichwörterverzeichnis Geländewagen / Webseite
Stichwörterverzeichnis R230

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur,
nur eine Literatursammlung. Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten!
Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder.

Arbeiten am Fahrzeug erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen
oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr
und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen. Es wird daher
ausdrücklich jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.
I. Übersicht: Scheibenbremse Vorderachse G270CDI:

1. G270CDI: Scheibenbremse vorne:
1.1 Teileliste G270CDI:

siehe auch G55AMG: Bremse hinten:
II. Übersicht: Scheibenbremse Vorderachse G55AMG:

2. Ausbau/Einbau Scheibenbremse G55AMG VA:
2.1 Hitzeschild:
2.2 Drehzahlgeber ABS:
2.3 Geber Verschleiß Bremsbelag:
2.4 Verschleißdaten:
2.5 neue Bremsscheiben:
2.6 Bremspedal-Gummi:
2.6.1 neuer Bremspedalgummi (Überzug): G55AMG:
2.7 Halter:
3. Bremsflüssigkeit wechseln:
4. Teileliste G55AMG:

5. Mov'it Bremsen für den G:
1. Bremse vorne: G270CDI: top

Obwohl beim G ein Baukastensystem vorliegt, wundert man sich doch, dass z.B. Bremsenteile vom Erstmodell 1979 auch
noch beim G270CDI 7/2002 zu finden sind. So sind die Bremsklötze für die vordere Bremse gleich geblieben.

Der Bremssattel ist mit den gleichen Schrauben wie beim 240GD am Gelenkgehäuse befestigt, allerdings ist der Bremssattel
breiter geworden, da die innenbelüftete Bremsscheibe nun 30 mm breit ist.

Anstelle der zwei Bremsschläuche ist nur noch einer vorhanden. Das Halteblech zur Befestigung des Bremsschlauches
am Bremsschlauchhalter ist ebenfalls gleich geblieben. Hinzu gekommen ist der Fühler für das ABS und die Verschleißanzeige
für die Bremsbacken.

Es kann das gleiche Werkzeug wie beim 240 GD beschrieben, verwendet werden. Auch der Ausbau
der Bremsklötze und des Bremssattels ist gleich, steht alles beim 240 GD, Bremsentipp.

Bremsscheiben sollten mindestens alle zwei Jahre abgenommen werden, da sie sonst festrosten. Und dann hilft
meistens nur ein schwerer Kunststoffhammer oder ein großer Abzieher!
Bremse Bremse Bremse Bremse Bremse Bremse Bremse
G270CDI: Scheibenbremse vorne Scheibenbremse vorne Scheibenbremse vorne Scheibenbremse vorne Bremsklötze: links: 240GD, rechts 270CDI Stifte: oben G270CDI, unten 240GD Halteblech: oben G270CDI, unten 240GD
Bremse Blech Blech Werkzeug Bremsklotz
oben Sicherungsschraube, unten Sattelschraube Halteblech Bremsschlauch geänderte Haltebleche 240GD für Bremsschlauch Eigenbau-Werkzeug Bremsklotz: Auflageflächen schmieren!!
1.1 Teileliste G270CDI: Bremse vorne: top

Bremsklotz (4 Stück, wie 240GD): A0014201420 oder A6014207620
Sicherungsschraube (wie 240GD): A4609900101
Passschraube (wie 240 GD).....: A4604210271
Verschleißanzeige: Geber vorne: A2025400717
Stift: HWA 4639910060 (AMG)
Halteblech: HWA 4634210091 (AMG)
Bremsschlauch-Halteblech (wie 240 GD): N074225012600
II. Übersicht: Scheibenbremse Vorderachse G55AMG:

2. Bremse vorne: G55AMG top

Laut Datenkarte hat mein G55AMG 4632701X die Vorderachse 730.331 R 186181 ALO/11 CS-1,45T . Bremse VA: SA: 540019 79

7 Monate nach dem Kauf im Februar 2006 ist es notwendig, die vorderen Bremsscheiben auszubauen, wie sich zeigte. Leider
wird das beim 1. Kundendienst (Assyst A) nicht durchgeführt. Und später sind dann die Bremsscheiben durch Rostbildung
an der Nabe am Passsitz der Bremsscheibe bei Vorder- und Hinterachse festgerostet. Bilder sind z.Teil von 2004/2005
von den Testfahrzeugen.
Bremse vorne
Bremssattel Vorderachse ausbauen: Typ 463.270/271: AR42.10-P-0070GX
Führungsbolzen an Bremssattelträger: 43 Nm

Bremsscheibe Vorderachse ausbauen: Typ 463,270/271: AR42.10-P-0220GX
Schraube Bremssattelträger an Gelenkgehäuse: N910106014012 190 Nm, im WIS ist im Bild der Pfeil zur Sicherungsschraube falsch, es ist eine Torx50-Spezialschraube.
Mein G55AMG besitzt vorne innenbelüftete Bremsscheiben A4634210412 mit Faustsattel
(zwei Bremskolben), SA 50401979.
Eine "endlose Rille: Multifunktionsnut" ist auf der Scheibenfläche außen und innen eingefräst. Diese Rille leitet
Wasser, Schmutz und beim Bremsen entstehende Gase ab und dient als Verschleißanzeige für die Bremsscheibe.

Die Multifunktionsnut/Rille setzt sich mit Rost und Bremsenstaub zu und sollte auch regelmäßig ausgeschabt werden,
um ihre Funktion zu erhalten. Ich verwende dazu einen Carbid-Schaber.
Bremse vorne g55amg g55amg Bremse vorne
Falsches Bild im EPC-Net (5/2014):

EPC-Net 5/2014: Es wird beim Aggregat VA/42/840 die falsche Bildgruppe 1 angezeigt: Das Bild Nr. 52 der Bremsscheibe ist
im EPC-Net falsch zugeordnet, gehört zur Gruppe 42/840/2, dann stimmt auch der Faustsattel.
Im dritten Bild habe ich es richtig eingezeichnet.

Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne


Continental Automotive (ATE) baut für den G55AMG den Faustsattel und die Bremsscheibe ähnlich der ATE PowerDisc.
Leider sind diese Teile für die vordere Bremse im Zubehörhandel von ATE nicht erhältlich. Aber für die hintere Bremse
gibt es im Zubehörhandel die Bremsklötze. Auf www.ate.de finden sich viele technische Einzelheiten dazu (siehe Produkte / Bremsscheibe).
Nach Abnahme der beiden Plastikkappen (1. Bild, rote Pfeile) werden mit einem 9 mm Inbusschlüssel die
Führungsbolzen (V2A) herausgedreht (Drehmoment: 43 Nm, keine Sicherung). Ich benütze einen 9mm Ratschenschlüssel
mit einem von einem Inbusschlüssel abgesägten Stück. Die Haltefeder an der unteren Kante (roter Pfeil) etwas nach
oben drücken und aus dem Faustsattel ziehen.
g55amg g55amg g55amg
Nun den Faustsattel abziehen und seitlich auf eine Stütze ablegen. Er sollte nicht am
Bremsschlauch hängen.
Es empfiehlt sich, die Leitung zum Belag-Verschleißsensor aus dem Halter zu drücken.
Bremse vorne Bremse vorne
Der innere Bremsklotz mit dem Geber (Verschleiß Bremsbelag) A1645401017 sitzt mit zwei Klammern in zwei Bremskolben.
Die Bremsklötze sind an den Seiten stark abgeschrägt, um Quietschen zu vermeiden.
Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
Vor dem Einbau sollte man die Bremskolben etwas zurück drücken (Holzklotz und Hebel),
siehe Werkzeug zum geraden Zurückdrücken
2. Bild: Bremse Hinterachse G270CDI.
Bremse vorne Bremsenkolben
Zum Abschrauben des Bremssattels müssen die zwei Schrauben N910106014012 (Schlüsselweite SW21) abgeschraubt werden.
Sie sollte man erneuern bzw. mit neuer Flüssigsicherung beim Zusammenbau einschrauben (Drehmoment 190 Nm).
Zum Herausdrehen der Schraube ist ein Ratschen-Ringschlüssel SW 21 praktisch.
Bremse vorne Bremse vorne Ratschenschlüssel Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
Die folgenden Bilder zeigen den Bremssattelträger und die Teile der Bremse. Die oberen beiden Gummitüllen
stecken im Faustsattel und schützen die Führungsbolzen.
Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
Die Bremsscheibe wird durch die Radschrauben auf der Radnabe gehalten und ist zusätzlich durch eine
selbstsichernde Torx-Sicherungsschraube zentriert (Drehmoment 25 Nm), dafür wird ein Torx 50-Steckeinsatz benötigt.
Beim Zusammenbau entweder eine neue Sicherungsschraube verwenden oder das Gewinde mit Loctite neu sichern,
es geht auch ohne Loctite.
Schraube Einbauwerkzeug
Die vordere Bremsscheibe ist auch schon an der Auflage an der Radnabe innen angerostet, ebenso die Radnabe. Mit einem
Carbidschaber und groben Schmirgelleinen habe ich alles entrostet, auch die Rillen in der Scheibenfläche.
Die Anlagefläche an der Radnabe wird dünn mit Rostumwandler Brunox eingestrichen siehe Entrosten/Konservierung.
Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
Bei höheren Laufleistungen der Bremsscheibe (hier 81.000 km) werden mit einer Fächerschleifscheibe der äußere
und innere Rand der Bremsfläche abgeschliffen. Mit dem Carbidschaber wird der Rost entfernt.
Bremse vorne Bremse vorne
Wie bei einer Werksbesichtigung in Graz zu sehen war (Bilder liegen mir vor), werden diese rostgefährdeten Stellen
nicht gefettet, obwohl es im Werkstattinformationssystem WIS vorgeschrieben ist.
Weitere Mängel beim G55AMG siehe Mängelliste.
Die Radnabe wird nun auch entrostet und dünn eingefettet.
Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
Rost zeigt sich nach 7 Monaten im September 2006 an verschiedenen Stellen, auch am Achsgehäuse.
Also entrosten, mit Rostumwandler behandeln und mit Wachs konservieren.
Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
2.1 Schutzschild: top

Das Hitzeschutzblech für den Drehzahlgeber habe ich durch ein V2A-Blech mit V2A-Schrauben ersetzt.
Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
Alles wird mit Wachs zusätzlich konserviert und die Anlageflächen für den Bremssattelträger dünn gefettet. Bremse vorne Bremse vorne
2.2 Drehzahlgeber: top

Der Drehzahlgeber aus Kunststoff ist mit einer Inbusschraube befestigt und im Achsgehäuse nur gesteckt.
Ein O-Ring am Geber (2. Bild, Pfeil) dichtet ab, aber trotzdem war der Geber durch den Rostansatz in der Führung nur
schwer auszubauen. Vorsichtig drehen und ziehen mit Sprühöleinsatz half, er durfte ja nicht zerstört werden.
Auch die Auflagefläche ist schon verrostet.
Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
2.3 Geber (Verschleiß Bremsbelag): top
An der Vorderachse ist ein zweiadriger Geber A1645401017 jeweils an den inneren Bremsklotz gesteckt. Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
Ab etwa 5 mm Reststärke des Belags schleift die Bremsscheibe den Fühler an und schließt den Kontakt.
Durch die Hitze wird der Kunststoff des Gebers an den Kanten zerstört. So ist im 3. Bild der Rastmechanismus zu sehen.
Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
2.4 Verschleißdaten: top

Die Tabelle mit Verschleißdaten der Bremsscheiben beim 460/461/463 ist im Tipp 13, Abschnitt 6.1.0 enthalten:
siehe Verschleißdaten: 460/461/463: AP42.10-P-4251G v. 24.09.2009).
Bremse vorne
G55AMG: Fahrzeug neu: Februar 2006: vorne: 32 mm, Verschleißgrenze: 29,5 mm

Stand 18.04.2010: Nach 55000 km und Abnahme der vorderen Bremsscheiben ergaben sich folgende Messwerte:

Bremsscheibe: 30,7 mm
Bremsbelagstärke: 7,0 bis 7,5 mm (neu: 13 mm)


Die linke Bremsscheibe war nur mit Mühe abbaubar. Rost am oberen Radnabenrand klemmte die Scheibe fest. Man sollte
also tatsächlich öfters die Bremsscheiben abnehmen, siehe den Pflegetipp.

Stand 23.03.2011: 60281 km, vorne: 30,5 mm, hinten: 21,9 mm,

Stand 06.05.2014: 81400 km, vorne: 30,27 mm, hinten: 21,1 mm: Bremsklötze HA erneuert, da der innere Belag nur noch 2 mm stark ist.
Ist die Bremsscheibendicke noch nicht bis zur Verschleißgrenze abgeschliffen, sollte man den Rand an der Bremsscheibe
außen und innen neben der Reibfläche mit einer Fächerschleifscheibe vorsichtig abtragen. Es spricht sonst
der Bremsbelagfühler zu früh an, der Rand schleift den Kontakt der Verschleißanzeige an.
Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
2.5 neue Bremsscheibe: top
neue Bremsscheibe vorne: A4634210412, Dicke 32 mm Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
abgefahrene Bremsscheibe:

1. Bild: Hier ist nach etwa 70.000 km die eingefräste Rille fast ganz abgeschliffen. Die Dicke der Scheibe beträgt noch 30 mm.

2. Bild: Bei 87.000 km (13.01.2015) habe ich nun die ersten Bremsscheiben mit den Bremsklötzen gewechselt
(fast 80% der km-Leistung sind lange Autobahnstrecken). Die Rille war nun fast ganz abgefahren.

Die Scheibendicke betrug noch 29,28 mm. Die Verschleißgrenze von 29,5 mm war also etwas unterschritten.

Sollte die Bremsscheibe an der Radnabe festgerostet sein, hilft ein Bremsscheibenabzieher von BGS 6743, 400 mm.
Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
2.6 Bremspedal-Gummi G55AMG: top
Nach 4 Jahren zeigte der Bremspedalgummi die ersten Abnützungserscheinungen. Diese Gummiabdeckung A1232910082
des Bremspedals findet man bei vielen Baumustern wie z.B. 164/129/203/211 und 460/461/463.
2.6.1 neuer Bremspedalgummi (Überzug): G55AMG: top

Es gibt nun auch die Alu-Version mit Gumminoppen (Überzug) A2302900082, die genauso passt (EPC-Net: Gruppe 29 Pedalanlage).
Dieser Noppen-Überzug ist z.B. auch bei den Baumustern 215, 221, 230, 240 verbaut.
Pedal-Belag Pedal-Belag Pedal-Belag
2.7 Halter: top
Der Kunststoffhalter A1405462043 für die Leitung wird nach 7 Jahren hart und brüchig. Er bricht natürlich an der
schwächsten Stelle, also Fehlkonstruktion oder beabsichtigt. Er ist auf einer Blechlasche aufgesteckt.
Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
3. Bremsflüssigkeit wechseln: top

Beim G55AMG wird laut Serviceplan die Bremsflüssigkeit einmal im Jahr gewechselt. Entgegen den Hinweisen im WIS
müssen dabei die Vorderräder nicht abmontiert werden. Die Entlüfternippel sind auch so zugänglich. Wie entlüftet wird,
ist hier beim 240GD beschrieben.
4. Teileliste Bremse vorne G55AMG: top

Bremsscheibe vorne: A4634210412

Bremse links komplett (Faustsattel mit Träger und Belägen, Ferrodo, A463-421-1198
Bremse rechts komplett: A4634211298
Faustsattel links: A0034204083
Faustsattel rechts: A0034204183
Träger: A0004213406
4 Bremsklötze vorne (Bremsbacke: FERODO 4364 FF): A0044204020 Der innere Klotz besitzt zwei Klammern. Bremse vorne
Teile: 463.270 G55AMG 2/2006

Bild-Nr. 71: Bremssattelträger: A0004213406
Bild-Nr. 53: Schraube Bremssattel (SW 21, 10.9, M14x1,5x35): N910106014012

Die Schraube vom Bremssattel 280GE (3. Bild, rechte Schraube) ist gleich groß, besitzt aber eine
Sicherungsrändelung (Sperrzahnschraube): N000000005770 (alt: N914112014024) M14x1,5x35. Im EPC-Net
ist aber die Schraube A4604210271 angegeben.
Bremse vorne Bremse vorne Bremse vorne
Bild-Nr. 74: Klammer (Federblech): A0004218291
Bild-Nr. 86: Führungsbolzen: A0004213574
Bild-Nr. 83: Teilesatz Hülse: A0004200876
Bild-Nr. 55: Schraube Torx50, Bremsscheibe (M12)

Bild-Nr. 43: Verschleiß-Sensor: A1645401017
Drehzahlfühler (ABS): A4635400317
Bremse vorne
5. Mov-It-Bremse-Security für den G55: top

Mick hat im viermalvier-Forum auf die Mov-it-Bremse an einem G hingewiesen. Die Bilder finden sich auf der website von
www.movit.de , siehe Security Bremssysteme. Bei diesen Bremsen sind wieder
4 Bremskolben je Bremse vorhanden.
movit movit

Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:


top zurück zum Anfang