Teil 2: Telefon Nokia 6310/6310i: SL55AMG / G55AMG / Nachrüstung: G270CDI: G463.270 UHI

multimedia2.htm: Letzte Änderung am 19.08.21/23.03.16/04.07.15/31.05.14/14.01.13/Beginn 15.08.2010 (C) Dr. Juliane Hehl
(Bilder soweit nicht extra gekennzeichnet in Eigenanfertigung)
Impressum gem. DSGVO

zurück zur Auswahl - zur Startseite - zum Stichwörterverzeichnis

Die Webseiteninhalte bieten nur die Hilfe zur Selbsthilfe und sind keine Anleitung zur Reparatur, nur eine
Literatursammlung. Emails werden nicht beantwortet, es gibt keine Zugangsdaten!
Das gilt nicht für mir bekannte Clubmitglieder.

Arbeiten an elektronischen Komponenten am Fahrzeug erfordern fachliche Kompetenz und die Ehrlichkeit, die
eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen oder besser die Finger davon zu lassen bzw. in die Werkstatt zu gehen.
Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr und Haftung!

Etliche Hinweise können unter Umständen bei fehlerhafter Ausführung zu erheblichen Folgeschäden führen.
Es wird daher ausdrücklich jede Haftung dafür abgelehnt. Der Ausführende trägt das alleinige und uneingeschränkte Risiko.

Durch elektrostatische Aufladung können Bauteile/Komponenten zerstört werden. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr!
Übersicht:

Stand: August 2020: Innerhalb weniger Jahrzehnte hat sich die Multimedialandschaft gravierend verändert. Und so ist vieles auf dieser Webseite schon nostalgisch.
1. Telefon Nokia 6310/6310i mit Freisprecheinrichtung:
2. Telefoneinbau:
3a. Handy-Schale:
3b. UHI-Handy-Schale:
4a. Telefon-Nachrüstung: Antenne und Mikrofon:
4b. Telefon ab Werk: Antenne und Mikrofon:
4c. Deckenleuchte (Dachbedieneinheit) Typ 463
4d. Antennenverstärker GSM:
5. Nachlaufzeit:
6. Softwarestand / Seriennummer:
6.1 Nano-SIM im Nokia:
7. Teilenummern und Links:
Viele Hinweise zum Telefon findet man in der FAQ Mercedes von forum.pocketnavigation.de.

Verfügbare UHI-Handy-Schalen: Da fand man immer eine aktuelle Liste von Sommerfrank im Forum http://forum.pocketnavigation.de.

Inzwischen gibt es dazu eine neue Mercedes-Seite: www.mercedes-benz-mobile.de

siehe auch Abschnitt 7: Links
Nokia6310 Nokia6310i Handyschale Nokia6310 Nokia6310 Nokia6310
Nokia 6310 Nokia 6310i Handy-Schale im Handschuhkasten am Deckel mit Adapter angeschraubt
1. Telefon Nokia 6310/6310i mit Freisprecheinrichtung : top

Da nur mit Freisprecheinrichtung während der Fahrt telefoniert werden darf, empfiehlt sich der Einbau
eines Mercedes-Interfaces für das Nokia-Handy 6310 bzw. 6310i. Das Handy mit der Freisprecheinrichtung
ist mit den Lenkradtasten bedienbar und wird auch im Tachodisplay angezeigt. Sprachausgabe erfolgt über
die Auto-Lautsprecher, wobei alle anderen Audioquellen dann stummgeschaltet werden.

Aus dem Werbezitat:Das Nokia 6310i ist das perfekte Handy für Globetrotter. Dank der Tri-Band-Technik
ist die Nutzung auf 5 Kontinenten im GSM 900, GSM 1800 oder GSM 1900 Netz möglich. Durch die Java +
Trade-Technologie lassen sich dann auch zusätzliche Anwendungen wie zum Beispiel eine Weltzeituhr
oder einen Währungs-Umrechner herunterladen. Kabellose Datenverbindungen stellt das Nokia 6310i einfach
über HSCSD,Bluetooth oder Infrarot her. Oder man benutzt einfach den integrierten WAP-Browser. Aufgrund
der überragenden Stand-by-Zeit von bis zu 17 Tagen wird der Einsatz eines Ladegerätes fast zu einem
seltenen Ereignis. Auch mit der Gesprächszeit von bis zu 6 Stunden lässt es sich sehr gut leben
.
Es hat noch einen Antennenanschluss!!!
2. Telefoneinbau: top

Das Handy bekommt man mit einem Vertrag für 0 oder wenige Euros mit D1-Vertrag überall, das Interface
(DME-1E: A2038202585 fürs Telefon bei Mercedes. Das Telefon kann man ins Handschuhfach oder in das Fach
am Mitteltunnel einbauen/lassen, mir war das Handschuhfach lieber, da sieht man es auch nicht!
Nokia6310
3a. Handy-Schale: top

Den Halter (A2038200551) für die Handyphone-Hörerschale hatte ich auf die Innenseite des Handschuhfachdeckels
mittels einer kleinen selbstgebauten Blechplatte befestigt. Benötigt wurde die Peiker-Handy-Aufnahme
Nr. 171536 (A2038200451 O2M08 Q7 fürs Nokia-Telefon (siehe auch ehemals peiker.de) oder wikipedia, nun Valeo.
Handyschale Nokia6310
Zwei Kabel sind an der Schale: ein dünnes mit einem Schraubanschluss für die Antenne und das Spiralkabel
mit einem 10-poligen Telefonstecker. Durch ein Loch im Handschuhkasten kommen das Antennenkabel und die
Verbindung zum Interface, die über einen 25-poligen Computerstecker am Interface angeschlossen ist.

Die Handyaufnahme beinhaltet einige Elektronik und einen Magnetkontakt. Dieser schaltet die Lautsprecher ab
(Privatmodus), wenn die Schale mit dem Telefon aus dem Halter genommen wird.
Handyschale Handyschale Handyschale
3b. UHI-Handy-Schale: top

Inzwischen gibt es bei Neufahrzeugen die UHI-Ausrüstung (Universales Handy Interface). Für verschiedene
Mobiltelefone sind Adapterschalen erhältlich, die alle auf einen Steckadapter passen. Z.B. Siemens CX 65, A1718201051 oder Nokia 6310i, B67875822 .
Zum Abziehen der Schale wird die Taste (3. Bild, roter Pfeil) gedrückt und die Schale nach hinten abgezogen (blauer Pfeil = Antennenanschluss).
Handyschale Handyschale Handyschale Handyschale
4a. Telefon-Nachrüstung: Antenne und Mikrofon: top

Für die Antenne des Telefons empfiehlt sich für die Nachrüstung eine kleine Scheibenantenne, die beim
G270CDI z.B. rechts oben neben dem Rückspiegel innen an die Windschutzscheibe geklebt werden kann. So
braucht man ins Dach keine Löcher bohren. Das Mikrofon kann z.B. links neben der Deckenleuchte an den
Himmel geklebt werden. Beide Kabelverschwinden hinter dem Rand des Scheibengummis und der rechten
Türkantenabdeckung und führen hinter dem Handschuhkasten zum Interface (Freisprecheinrichtung).
Dieses hat per D2B-Lichtleiter Kontakt mit dem COMAND 2.0.
Fehler: Anzeige "Telefon wird gestartet" verschwindet nicht.

Erst nach erneutem Aus- und Einstecken des Handys bzw. bei einem Anruf erlischt die Anzeige. Schuld ist
eine veraltete SIM-Karte der 2. und 3. Generation. Es muß eine SIM-Karte mit H4-Kennzeichnung ins Telefon
eingesetzt werden (siehe AF82.70-P-2007A).
4b. Telefon (Code EV8): Antenne und Mikrofon: top

Beim Telefoneinbau ab Werk (Telefon-Code EV8: Freisprecheinrichtung für Handy mit UHI) ist die GSM-Antenne
(Telefon), A2108202175 als kurzer Stummel auf das Dach gesetzt. Die Abdeckung der etwa 5 cm hohen Antenne
wird manchmal von Mardern zerlegt (Bild von einem fast neuen G350CDI, Dank an den Bildspender ;) ).
GSM-Antenne Kappe
Es gibt sie als Ersatzteil A2028270031. Die Kappe ist nur aufgesetzt und kann einfach mit etwas Kraft
abgezogen und wieder aufgedrückt werden. Konservierung ist angesagt.
GSM-Antenne GSM-Antenne GSM-Antenne Kappe GSM-Antenne Kappe
Nach Ausbau der Dachbedieneinheit (DBE) kommt man an die Unterseite der Telefon-Antenne.
Zum Aus-/Einbau gibt es bei Mercedes ein Montagewerkzeug: W210589043300.
GSM-Antenne
Beim Cabrio ist die Kombiantenne für Telefon/Radio auf dem rechten Kotflügel angebracht (Bild von Xita, 4x4-Forum). Cabrio-Antenne
4c. Dachbedieneinheit Steuergerät N70 Typ 463: top

siehe auch Dachbedieneinheit SL55AMG R230

Typ 463.244 /245 /247 /248 /250 /254 /303 /309 /332 /333 /340 /341 bis 31.5.12

Anordnung/Aufgabe/Aufbau/Funktion: GF82.20-P-4101GA

Aufgabe: GF82.20-P-4101-02GA

Aufbau: GF82.20-P-4101-03GA
Dachbedieneinheit Steuergerät N70: top

Anordnung: GF82.20-P-4101-01GB

Typ 463.243 /244 /245 /246 /247 /248 /249 /250 /254 /270 /271 /309 /322 /323 /332 /333 /303 /340 /341 bis 31.5.12
Das Steuergerät in der Dachbedieneinheit besitzt einen eigenen Mikroprozessor, der Signale einliest, z.B. vom Regen-(B38) und Lichtsensor (B32/1), Daten mit dem CAN-Innenraum austauscht und Halbleiter ansteuert.
Dachbedieneinheit (Deckenleuchte): top

Die Deckenleuchte ist in einen dünnen Blechrahmen im Himmel nur eingerastet. An zwei Stellen (rote Pfeile) am oberen Rand die inneren Klammern etwas eindrücken und die Leuchte am oberen Rand 45 Grad nach unten ausklappen und nach oben herausziehen. Die unteren Zapfen (grüne Pfeile) nicht abbrechen. Am Spiegelfuß sitzt der Infrarotsensor des nachgerüsteten DVD-Wechslers.

Dachbedieneinheit N70 aus-, einbauen: AR82.20P-1000GM
GSM-Antenne GSM-Antenne GSM-Antenne
4d. Antennenverstärker GSM:

Zwischen Himmel und Dach findet man auf der linken Seite von der Deckenleuchte den Compensor A2118200885, vom Funkwerk Dabendorf. Es ist ein Antennenverstärker, um Antennen-Leitungsverluste bis zur Mittelkonsole auszugleichen.
GSM-Antenne GSM-Antenne GSM-Antenne
So kann auch dort noch telefoniert werden, wo nur geringe Empfangsfeldstärken für Handys vorhanden sind. Dies zeigte sich im Basic-Camp der Transilvania-Trophy 2008 bei Deva.

Das Mikrofon (A2208201735 - 76,82 Euro ohne MwSt.) der Freisprecheinrichtung ist links im Himmel integriert.
GSM-Antenne
5. Nachlaufzeit: top

Das Handy schaltet sich zunächst nach Abziehen des Zündschlüssels aus. Ein Telefonbucheintrag am Anfang des Kartenspeichers mit *NACHLAUFZEIT* und mit der als Rufnummer in Minuten angegebenen Zeit bis maximal 30 Sek. verhindert dies. Die Nachlaufzeit sollte auf der SIM-Karte, nicht im Telefonbuch gespeichert werden. Löscht man die PIN im Telefon (geht bei D1-Karten), so startet das Telefon beim Einschalten vom Comand automatisch und man erhält beim G270CDI (7/2002) auch nicht mehr eine Fehlermeldung im Kombiinstrument ("es liegt 1 Störung vor") durch das nicht eingeschaltete Telefon. Dies wurde Ende 2005 geändert, nun erscheint beim 463 (2/2006) nur kurz die Meldung "Pin eingeben".

siehe Nachlaufzeit der Telefonanlage: R230, W463 u.a. SI82.70-P-0006A
Nokia6310 Nokia6310
6. Softwarestand / Seriennummer: top

Die Anzeige des Softwarestandes vom Handy erfolgt durch die direkte Eingabe der Tastenkombination *#0000# nach dem Einschalten. Beim 6310 habe ich die Anzeige V 04.31, 19.07.02, NPE-4, (c) NMP. Diese Software arbeitet ebenso einwandfrei mit der Freisprecheinrichtung im G270CDI wie die neuere Software-Version im 6310i: V 5.52, 13-04-2004, NPL-1 bzw. auch mit dem UHI (Handy-Interface) von 1/2006. Einen Software Update am Handy kann jeder Händler machen.

weitere Eingaben:

IMEI *#06#: Bei der Identifikation eines gestohlenen Handys hilft die hoffentlich aufgeschriebene IMEI (International Mobile Equipment Identity). Diese IMEI kann man durch Eingabe von *#06# auf dem Display ausgeben.

*#war0anty# (*#92702689#)

1) Seriennummer (IMEI), z.B. Nokia 6310i: 352952/00/980290/7 2) Produktionsdatum (MM/JJJJ), z.B. 062004 3) Purchasing date (Kaufdatum) leer: mmyyyy mit EDIT kann ein Datum eingegeben werden, es kann nie wieder geändert werden! 4) Repaired: mmyyyy Datum der letzten Reparatur

danach Gerät ausschalten.
Nokia6310 Nokia6310i
6.1 Nano-SIM im Nokia: top

Von Alexander Hirsch, 15754 Heidesee gibt es bei ebay einen Universaladapter für SIM-Karten.
Mit dem alten Nokia und dem Adapter funktionieren auch die Nano-Simkarten.

Zur Situation vom G2-Netz in der BRD: G2-Netz BRD

Zur Situation vom G2-Netz in der Schweiz: G2-Netz Schweiz

Im August 2020 gibt es von O2 den Tarif O2 Free S Boost für Laute ab 60 mit Partner-Sim-Karten.
Nokia6310i
7. Teilenummern und Links: top

Eine Übersicht der benötigten Teile von DC mit den Teilenummern zum Telefoneinbau gab es von
holgi2002 im Forum pocketnavigation.de oder hier.

Die Senderstandorte der D1 oder anderer Netz-Betreiber konnte man mit einem Programm von Wolfgang Back
abfragen: www.wolfgang-back.com/sender.pdf (siehe auch den Computer-Podcast www.cczwei.de

Viele Informationen zum Nokia 6310/6310i gab es von holgi2002 im ehemaligen geo24.de-Forum = pocketnavigation.de.

Weitere Informationen findet man auf den hervorragenden web-Seiten von Norbert Hüttisch (Nobbi) (z.B. auch ein Glossar aller Mobilfunkbegriffen) und bei Andreas Schmidt.

Alle Tricks beim Handy und alle Ersatzteile findet man bei www.service4handys.de

Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:



zurück zum Anfang